Links zu tagesaktuellen Informationen zum Coronavirus

Tagesaktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf folgenden Seiten:

 

Aktuelle Informationen zu Corona im Landkreis Fürstenfeldbruck (beispielsweise auch die 7-Tage-Inzidenz, Zahlen zu Infizierten und Genesenen) finden Sie auf der Homepage des Landratsamtes:

https://www.lra-ffb.de/

 

Die bayerischen Gesundheitsbehörden beobachten die Entwicklung beim Coronavirus sehr genau. Sie stehen dabei in engem Kontakt mit dem Bund und den anderen Bundesländern. Die aktuellsten Informationen und Pressemitteilungen zum Coronavirus gibt es beim Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege:

https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/

 

Informationsseite des Bayerischen Staatsministeriums des Innern, für Sport und Integration

https://www.corona-katastrophenschutz.bayern.de/faq/index.php

 

Informationen der Bundesregierung zum Coronavirus

https://www.bundesregierung.de/breg-de

 

Tagesaktuelle Informationen des Robert Koch Instituts

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

 

 

 

 

 

 

FFP2-Maskenpflicht für Nahverkehr und Einzelhandel ab Montag, 18.01.2021

In Bayern ist ab Montag,18. Januar 2021, im öffentlichen Personennahverkehr und im zulässig geöffneten Einzelhandel das Tragen von FFP-2-Schutzmasken verpflichtend.

Hiervon generell ausgenommen sind Kinder bis zum vollendeten 14. Lebensjahr, die solche Masken nicht tragen müssen, aber natürlich tragen dürfen.

 

Piktogramm FFP2-Maskenpflicht

Grafik: bayern.de

 

FFP2-Schutzmasken für bedürftige Menschen

 

Für Menschen in einer sozialen Härte werden insgesamt 2,5 Millionen Gratismasken bereitgestellt. Diese werden kommende Woche an die Landratsämter und kreisfreien Städte ausgeliefert und von diesen an Leistungsbezieher nach den Sozialgesetzbüchern II und XII per Post verschickt.

 

FFP2-Schutzmasken für pflegende Angehörige

 

Die Corona-Pandemie bedroht vor allem die Gesundheit älterer und pflegebedürftiger Menschen. Sie möglichst gut zu schützen und unser Gesundheitssystem stabil zu halten, fordert derzeit unsere ganze Gesellschaft stark heraus. Zu den Menschen, auf die das besonders zutrifft, gehören die vielen pflegenden Angehörigen in Bayern. Ohne deren Einsatz wäre die Versorgung der etwa 380.000 zuhause lebenden pflegebedürftigen Menschen nicht zu bewältigen.

 

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege stellt deshalb pflegenden Angehörigen eine Million FFP2-Schutzmasken kostenfrei zur Verfügung. Die Verteilung erfolgt über die Landkreise und Städte.

 

In der Stadt Olching wird die Ausgabe von unserem Ordnungsamt übernommen und soll in einem Christkindlmarktstand vor dem Rathaus erfolgen.

 

Die erste Ausgabe erfolgt aller Voraussicht nach ab Montag, 25.01.2021, montags bis freitags von 10.00-12.00 Uhr.

Hinsichtlich der Abgabe sind folgende Kriterien angedacht: jeweils drei Schutzmasken an die Hauptpflegeperson, Vorlage des Schreibens der Pflegekasse mit Feststellung des Pflegegrades der bzw. des Pflegebedürftigen als Nachweis der Bezugsberechtigung.

 

Hierzu wird es aber noch detaillierte Informationen über die Presse und auf unserer Website geben.

Maßnahmen in Bayern zur Bekämpfung des Virus

Elfte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung

(11. BayIfSMV)

Seit dem 11.01.2021 gilt die Elfte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (11. BayIfSMV) vom 15. Dezember 2020 (BayMBl. Nr. 737, BayRS 2126-1-15-G), die durch Verordnung vom 8. Januar 2021 (BayMBl. Nr. 5) geändert worden ist.

 

Sie finden den vollständigen Text der 11. BayIfSMV unter folgendem Link:

>> https://www.gesetze-bayern.de/Content/Document/BayIfSMV_11/true

 

Die folgende Grafik fasst die neuen Maßnahmen gut zusammen:

Piktogramm 11.01.2021

Impfzentrum Fürstenfeldbruck

Information zum Impfzentrum

Möglichkeiten zur Impfung im Landkreis Fürstenfeldbruck

 

Dem Landkreis Fürstenfeldbruck steht derzeit ein Impfzentrum in Fürstenfeldbruck

zur Verfügung. Daneben sind mobile Teams mit der Impfung in

Pflegeeinrichtungen betraut. Die Impfreihenfolge legt dabei die Impfverordnung

fest.

 

Impfreihenfolge Bundesregierung 14. Januar 21

Grafik: bundesregierung.de

 

Alle Informationen zum Impfzentrum und wie Sie einen Termin vereinbaren finden

Sie hier:

https://www.brk-ffb.de/aktuelles/spalte-3/impfzentrum/impfzentrum.html

 

Seit 13.01.2021 ist eine Online Registrierung zur Terminvergabe möglich: Mit

einem Klick zur Online-Registrierung - bitte hier klicken: www.impfzentren.bayern.de

Prinzipiell kann sich jeder Bürger / jede Bürgerin schon jetzt in dem Online

System registrieren, gleich welchen Alters. Die Terminvergabe findet nicht nach

dem Prinzip statt – wer alles erstes kommt, bekommt den ersten Termin - ,

sondern im System ist die Priorisierung der Impfverordnung hinterlegt.

 

Ausschließlich für Bürger*innen über 80 Jahren, die keinen Internetzugang haben,

steht die Hotline ab dem 14.1.2021 unter 08141-400450 zu den folgenden

Öffnungszeiten zur Verfügung:

 

Montag 08:00 bis 16:00 Uhr

Dienstag 08:00 bis 16:00 Uhr

Mittwoch 13:00 bis 21:00 Uhr

Donnerstag 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag 13:00 bis 21:00 Uhr

Samstag, Sonntag 10:00 bis 18:00 Uhr

An Feiertagen analog zum Wochentag

 

In der Hotline wird dann die Registrierung zur Terminvergabe übernommen. Zu

einem späteren Zeitpunkt wird dann eine Information mit Terminvorschlägen an

den Bürger / die Bürgerin versendet. Dies kann – in Abhängigkeit der

Prioritätenliste – einige Wochen dauern. Bitte kommen Sie nicht ohne Termin zum

Impfzentrum. Anfragen per E-Mail oder persönlich können nicht beantwortet

werden. Wir bitten alle Bürger*innen weiterhin um Geduld bei der Terminvergabe.

 

Alle Informationen zum Corona-Impfzentrum Fürstenfeldbruck (Terminvergabe, Öffnungszeiten, Impfreihenfolge) finden Sie auf der Seite des Bayerischen Roten Kreuzes Kreisverband Fürstenfeldbruck:

https://www.brk-ffb.de/aktuelles/spalte-3/impfzentrum/impfzentrum.html

Corona: Bayerisches Testzentrum Fürstenfeldbruck

Informationen zu den Corona-Testzentren im Landkreis Fürstenfeldbruch finden Sie auf der Website:

https://www.lra-ffb.de/aktuelles/corona-informationen/corona-virus-covid-19-bayerische-testzentren-im-landkreis-fuerstenfeldbruck

Bürgermeister Andreas Magg wendet sich an die Olchingerinnen und Olchinger

Bgm Magg

[Stand: 26.03.20, 9 Uhr] - Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

ich wende mich heute erneut in Sachen Corona-Krise an Sie alle.

 

Wir erleben derzeit eine Situation, die wir alle so vor wenigen Wochen noch nicht für möglich gehalten haben. Unser Alltag und unsere persönliche Freiheit sind massiv eingeschränkt.

 

Aber es ist aus Sicht der Experten die einzige Möglichkeit, die Krankheit in absehbarer Zeit in den Griff zu bekommen und vor allem viele Menschenleben zu retten. Aktuelle Beispiele zeigen, dass es gelingen kann. Aber nur, wenn wir alle mitmachen!

 

Meine persönliche Wahrnehmung und auch die Informationen, die wir im täglich tagenden städtischen Krisenstab zusammentragen, belegen, dass die OlchingerInnen sich sehr verantwortungsbewusst verhalten. Das stimmt mich optimistisch, dass wir es gemeinsam schaffen, diese schwere Zeit erfolgreich zu meistern.

 

Deswegen aber mein dringender Appell: Bleiben Sie, auch wenn es schwerfällt, standhaft! Halten Sie sich bitte weiterhin konsequent an die Vorgaben. Halten Sie Abstand und bleiben Sie solidarisch!

 

Ich erlebe in den vielen Telefonaten, Emails, Facebooknachrichten u.ä. ein hohes Maß an Besorgnis, aber – und das ist mehr als bemerkenswert – eine noch viel größere Bereitschaft sich den Herausforderungen zu stellen, sich an die staatlichen Verhaltensregeln zu halten und vor allem eine große Welle der Solidarität und Hilfsbereitschaft. Herzlichen Dank dafür!

 

Ein Beispiel: Allein über 70 ehrenamtliche HelferInnen stünden bereit, unsere älteren Menschen bei Besorgungen zu unterstützen. Bisher ist die Nachfrage gering. Deswegen mein Appell, geben Sie dieses Hilfsangebot an Menschen in Ihrem Umfeld weiter. Melden Sie sich gerne unter einkaufshilfe@olching.de oder bei meinen Mitarbeiterinnen im Sozialzentrum unter Telefon: 08142-2842345.

 

Es würde jetzt den Rahmen sprengen, alle bereits getroffenen Maßnahmen, die Unterstützungsmöglichkeiten und die verschiedensten Angebote darzustellen. Aufgrund der Dynamik der Lage bitten wir Sie sich auf unserer Homepage oder unserem Facebookauftritt zu informieren. Gerne stehen Ihnen auch meine MitarbeiterInnen der Stadtverwaltung unter den bekannten Kontaktdaten zur Verfügung. Auch auf der Seite des Stadtmarketingverein Olching und dem Landratsamt Fürstenfeldbruck finden Sie wichtige Hinweise und Informationen.  

 

Und noch eine Bitte: Nutzen Sie diese offiziellen Quellen, sowie die seriösen Tageszeitungen und Nachrichtenportale, um sich umfassend zu informieren. Prüfen Sie, welche Nachrichten Sie in sozialen Netzwerken u.ä. weitergeben. Es kursieren zu viele falsche, teils gefährliche Informationen und Ratschläge! 

 

Gemeinsam können wir es schaffen! Und wir werden es gemeinsam gut schaffen, davon bin ich überzeugt!

 

Abschließend erneuere ich meinen Dank und meine Anerkennung für alle Menschen, die im Gesundheitswesen, in der Pflege, bei den Sicherheitskräften, in den Geschäften, im ÖPNV und im öffentlichen Dienst für uns auch jetzt da sind!

 

Wir Olchinger stehen zusammen, auch wenn wir gerade weit voneinander entfernt sein müssen!

 

Bleiben Sie gesund!

 

Ihr

 

 

Andreas Magg

Erster Bürgermeister

drucken nach oben