Feierlichkeiten anlässlich 40 Jahre Gebietsreform

40 Jahre Gebietsreform

[11.06.2018] - Am 1. Mai 1978 wurden im Zuge der bayernweit durchgeführten Gebietsreform die bis dato eigenständigen Kommunen Esting, Geiselbullach und Olching in eine Großgemeinde mit einer zentralen Verwaltung umgewandelt. Diesem nicht ganz einfachen Prozess, der aber schlussendlich den Grundstein für die Stadterhebung am 19. Juni 2011 legte, soll am Freitag, den 22. Juni 2018, mittels einer Sternradtour aus allen Stadtteilen hin zum geografischen Mittelpunktes Olching (Ecke Neufeld-/Ludwig- und Max-Reger-Straße) gedacht werden. Los geht’s um 16:30 Uhr ab den „ehemaligen“ Rathäusern (Grundschule Esting, Grundschule Graßlfing und Rathaus Olching).

Alle Olchinger Bürgerinnen und Bürger sind ganz herzlich zur Sternradtour wie auch zur anschließenden Feierstunde mit Denkmalenthüllung und Freigetränken um 17 Uhr an der geografischen Mitte Olchings eingeladen! Dankeswerterweise wird die Veranstaltung durch den Getränkevertrieb Krämer wie auch die Olchinger Braumanufaktur gesponsert.

Bürgermeister Andreas Magg hofft sehr, dass zahlreiche Bürgerinnen und Bürger, insbesondere auch viele neu zugezogene Familien, der Einladung folgen werden. „Damals wurden wir eine Gemeinde. Inzwischen sind wir seit bald sieben Jahren gemeinsam Stadt.“

drucken nach oben