Veteranen– und Kameradschaftsverein Olching pflanzt Friedensbaum

Friedensbaum

[10.11.2015] - Anlässlich des Gedenkens an 70 Jahre Frieden in Deutschland seit dem Zweiten Weltkrieg hat der Veteranen- und Kameradschaftsverein Olching e.V. einen Friedensbaum gestiftet und Ecke Pfarrstraße/Rebhuhnstraße einpflanzen lassen. Am Dienstag, den 10. November 2015, wurde dieser aufgestellt und von Pfarrer Josef Steindlmüller offiziell geweiht.

Hans Arndt, Vorsitzender des Veteranen- und Kameradschaftsvereins, erklärte, dass der Verein einstimmig beschlossen habe aus Anlass des Jubiläums, „leben pflanzen“ zu wollen. „In Sicherheit zu leben ist unser höchstes Glück. Wir hoffen mit dem Baum auch die nächste Generation hierfür sensibilisieren zu können.“

Pfarrer Steindlmüller betrachtet den Baum vor allen Dingen als ein Symbol der inneren und äußeren Ruhe. In seiner Predigt verwies er auf „die Ruhe und Zeit, die der Baum zum Wachsen und die wir für ein friedliches Miteinander brauchen, uns heute aber viel zu selten nehmen“.

Bürgermeister Andreas Magg erinnerte an den Baum der Freundschaft, der im Frühjahr in der Partnerstadt Feurs gepflanzt worden war und eine ähnliche Aufgabe erfüllt. „Die Freundschaft zwischen den Menschen und Völkern muss wachsen wie ein Baum, um den langfristigen Frieden zu sichern.“ Magg dankte den Anwesenden für Ihr Engagement und die gelungene Aktion.

drucken nach oben