Shared Space Änderungen in der Hauptstraße

Bessere Parkplätze, Radständer, Begrünung, Fußweg vor den Gebäuden- attraktiver für Geschäfte, Mittelstreifen und mehr zwischen Nöscherplatz und Bahnunterführung finden Sie in der Skizze mit Erläuterung

shaard_space-schild

Olching – Hauptstraße

Mittelparkplätze Änderung1

Änderungsschwerpunkte für die Hauptstraße

 

 

 

Hauptstraße Olching shared space

 

Sparkassen-Seite:

Parkplätze :aktuell11, neu 9+1Beh.

Radständer am Rackl – Gebäude schräg montieren (platzsparend),

weiße Markierung als Parkverbot aufbringen.

Parkplätze etwas länger und breiter ausführen entsprechend moderner PKWs,                                                                        

Begrünung entsprechend zur Straße versetzen.

Der Fußweg verläuft dadurch vor den Gebäuden! Attraktiver für Geschäfte.

Wildes Parken auf dem Fußweg entfällt!

Fußgänger leben sicherer! Der „Umweg“ ist vertretbar.

Eingangsüberdachung der SPK kann angepasst werden.

 

Mittelstreifen – Parkplätze:

Ab Kaiserhof (Miller) ->Nöscherplatz entfallen die Parkbuchten bis Wagner.

Ab Hepfinger -> S- Bhf. entfallen die Parkbuchten bis Marienhof.

Die Fahrspuren werden in Einzelspuren aufgeteilt.

Vor den Bushaltestellen werden die Fahrspuren wieder zusammengeführt.

Im Mittelstreifen entstehen stark schräggestellte Parkplätze!

Zwischen Marienhof und Vinzenz Murr 9 Plätze,

zwischen Raiffeisen und Cecile 12 Plätze.

Die Bäume werden in den Mittelstreifen verpflanzt und begrenzen die Parkplatzabschnitte .

Vom Baumbestand müssen 8 Bäume umgesetzt werden!

4 Bäume können im Mittelstreifen zur Abgrenzung umgesetzt werden.

Der Baum am Marienhof/ Friseur muss eventuell versetzt werden.

 

Höhe -Post – Rackl:

Die Straße wird um 3,2 mtr. Richtung Nöth bis einschließlich Miller verschwenkt!
Dadurch haben die Schrägparkplätze an der Post eine Tiefe von6 mtr.

Ab Miller bis Wagner wird der Fußgängerbereich auf 2,2 mtr.( -0.2 mtr.) reduziert.
Auf der Cecil /Wimmer Seite kann der Fußgängerbereich auch auf 2,2 mtr. (0,2 mtr.) reduziert werden.
Wenn die getrennt geführten Fahrspuren auf Höhe der Mittelstreifen auf 3.8mtr. (0,2 mtr) verbreitert werden,
verbleiben für die Mittelstreifen 5,6 mtr. (Miller/Vinzenz) und 5,8 mtr. (Wagner/Cecil) Tiefe.

Parkplätze der Nöth – Seite : aktuell 6+1Beh.
Parkplätze etwas länger und breiter ausführen entsprechend moderner PKWs, bis zur Straßen vorziehen und schräg setzen!
Der Fußweg verläuft dadurch vor den Gebäuden! Attraktiver für Geschäfte.
Wildes Parken auf dem Fußweg entfällt!
Fußgänger leben sicherer! Der „Umweg“ ist vertretbar.
Parkplätze vor der Post bis einschließlich Friseur werden Schrägparkplätze!
Gestaltung wie oben beschrieben.
Parkplätze : aktuell 5; neu 9 Plätze

                             

                                         

 

Höhe - Cafe – Brillenge.:

Bürgersteig verschmälern (1,8 mtr.), schafft Platz für eine Fahrrad –Spur (1,6 mtr.), die sich unter der
Unterführung dann fortsetzt.
Die Einmündung Bahnhofstraße erhält einen größeren Radius für den Bus.      

                              

Bahnunterführung:

Orts auswärts wird der Bürgersteig (1,8mtr.)zu Gunsten einer Fahrrad – Spur (1,6mtr.) verschmälert.
Die Linksabbiegespur wird zu Gunsten einer Fahrrad – Spur aufgegeben.
Die Busse fahren auch heute schon zum Abbiegen auf der rechten Spur.
Orts einwärts wird der Bürgersteig auf 1,8mtr. verschmälert.
Die Radwege bis Höhe Ilzweg weiterführen.

                                     

Bahnhofstraße:

Die Bahnhofstraße erhält eine zusätzliche Rechtsabbiegespur. Der Radweg (1,6mtr.) wird bis zum
BHF weitergeführt. Der Fußweg wird 1,8mtr. breit ausgeführt.

                            

Wolfstraße: 

Richtung Jahnstr. wird zur Einbahnstraße. Einseitiger Parkstreifen denkbar.
 

Fritzstraße:  

Richtung Hauptstr. wird zur Einbahnstraße. Einseitiger Parkstreifen denkbar.

 

Ampelanlage BHF:

Schaltung muss auf Vollampel umgestellt werden, der heutige Zustand ist für alle Verkehrsteilnehmer
nicht verständlich und zumutbar! Auf die Ampelanlage kann nicht verzichtet werden. (?? Kreisel –Idee ??)

                              

Fahrrad – Stellplätze:

Sparkasse/ Rackl, Rewe , Marienhof, Matt, Kaiserhof, Bahnhof

 

Shared Space:

 

Der Bereich sollte vom Nöscherplatz (besser noch ab Kistlerkreisel) bis zur Wolfstraße reichen.
Der Bereich wird deutlich ausgeschildert.

Der Bereich (besser ab Ilzweg) und die Seitenstraßen werden auf 30 km/h begrenzt. In diesem Bereich
können die Bordsteine entfallen oder ähnlich wie am Nöscherplatz gestaltet werden. Ausgenommen sind
die Bushaltestellen.

Das Straßen - Niveau sollte auf Bürgersteig – Niveau angeglichen werden.
Zebrasteifen und Verkehrszeichen entfallen.
Die einzelnen Bereiche werden durch entsprechende Pflaster sichtbar gestaltet.
Zur besseren Abwasserführung müssen die Bordsteine ab der Wolfstraße beidseitig Richtung Bahn -
Unterführung verbleiben.
Wenn die Entwässerung im Bereich Wolfstrasse bis Ilzweg und die BHF Strasse an einen Kanal angeschlossen
werden, sollte der Shared Space bis zum Ilzweg weitergeführt werden!!

Axel Pesall
Illerweg 8

D-82140 Olching

( (08142)13776

axel.pesall@googlemail.com

                              

                              

                             

                           

                             

                             

                             

                             

                            

                           

                           

                      

 

 

                                                                                                                                        

 

 

29.06.2015

drucken nach oben