Neuer barrierefreier Eingang fürs Rathaus

Eingangstür des Olchinger Rathauses

[24.09.2013] - Schon lange ist die Verbesserung der Eingangssituation aufgrund der schwergängigen Rathaustür Bürgermeister Andreas Magg ein besonderes Anliegen. Insbesondere ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger, aber auch Eltern mit Kinderwägen haben zuweilen Schwierigkeiten die markante Tür zu öffnen.

 

„Das Rathaus als öffentliches Gebäude hat eine Vorbildfunktion zu erfüllen. Ein barrierefreier Zugang sollte heutzutage eine Selbstverständlichkeit sein." findet Magg. Aus den gleichen Gründen habe man auch in den letzten Jahren den Aufzug barrierefrei umgebaut und eine behindertengerechte Toilette im Untergeschoss eingerichtet.

 

In der Vergangenheit waren Lösungsansätze die Rathaustür betreffend an verschiedenen Gründen gescheitert. Die Tür als Kunstwerk soll auf jeden Fall erhalten bleiben.

Nun freut sich die Stadt eine Lösung gefunden zu haben, mit der sowohl ein barrierefreier Eingang geschaffen als auch die liebgewonnene Rathaustür erhalten werden kann.

Zukünftig wird rechts neben der alten Rathaustür eine neue eingelassen, die sich durch elektronische Steuerelemente automatisch öffnen lässt. Diese Elemente, die auch von der Pforte aus bedient werden können, werden von der Olchinger Firma Captron Electronic GmbH gesponsert. Um den Zugang über die Rampe zu erleichtern, wird diese gleichzeitig begradigt. Tür- und Steuerelemente befinden sich momentan in der Produktionsphase. Voraussichtlich kann der Ein- und Umbau bereits Mitte November vonstattengehen.

 

Während der einwöchigen Umbauarbeiten erhält auch die alte Rathaustür einen neuen Anstrich, der die verblassten Farben wieder zum Leuchten bringen wird.

drucken nach oben