Erstes großes Rama dama in Olching

Rama dama

[03.05.2013] - Zur Lebensqualität in einer Stadt gehört ganz wesentlich ein gepflegtes und ansprechendes Erscheinungsbild. Die Lebensqualität und Attraktivität Olchings zu sichern und auszubauen ist eines der Ziele der Stadtverwaltung. Deshalb werden Grünflächen angelegt und gestaltet, Straßen gesäubert, Sportanlagen unterhalten, Wege gepflegt und der Winterdienst durchgeführt.

Die Stadtverwaltung ist bestrebt, bei Verunreinigungen oder Mängeln möglichst zügig und umfassend tätig zu werden, allerdings ist sie bei Säuberungen dieser Größenordnung auf die Beteiligung und Eigeninitiative der Olchinger Bürgerinnen und Bürger angewiesen. Daher freuen wir uns sehr, dass sich über 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer bereiterklärt haben, die Stadt bei dieser ersten großen Rama dama Aktion zu unterstützen.

20 Gruppen haben am vergangenen Freitag und Samstag unter anderem das Graßlfinger Moos, den Parkplatz am Olchinger See, die Paulusgrube, das Gelände um die Kulturwerkstatt am Mühlbach, den Eingang vorm Bahnhof sowie diverse Flächen rund um die Kindergärten, Schulen und Spielplätze gesäubert. Besonders hervorzuheben ist das Engagement der Kindertagesstätten und Schulen, die einen Großteil der Arbeit leisteten. Die jüngsten Helferinnen und Helfer hatten sichtlich Spaß an ihrer neuen Aufgabe und versprachen auch bei einem weiteren Rama dama wieder mit von der Partie zu sein.

Wir hoffen, in naher Zukunft weitere Rama dama-Aktionen mit ähnlich guter Resonanz durchführen zu können. Unser Dank gilt allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die entscheidend dazu beigetragen haben, dass Olching eine attraktive Stadt mit hoher Lebensqualität ist.

drucken nach oben