Rückblick auf das Jahr 2017

20 Jahre Agenda21
  • Die Mahd – zweimal im Jahr - wird weiterhin entfernt. Diese Maßnahme unterstützt den Aufwuchs und das `Sich behaupten können´ von Wiesenblumen gegenüber den Gräsern àblühende Vielfalt: für uns, die Bienen und andere Insekten
  • Bio Hecker spendete auch heuer wieder Kräuter für das Kräuter-Hochbeet, um die Lücken ausfüllen zu können.
  • Der AK Projekt Streuobstwiese organisierte einen Vortrag zum Thema: Plastik – Fluch und Segen unserer Zeit mit der Referentin Julia Traxel (im Juni im Haus der Begegnung)
  • Ein weiterer Lebensraum wurde geschaffen:
    Der Steinhaufen
    Dieser darf 2018 ruhig noch wachsen! Jeder darf mit einem Stein - verbunden mit einem Wunsch und mit Bedacht - dazu beitragen.
  • Die brüchige Brotzeitbank wurde im Juli vom Bauhof durch eine neue, robuste ausgetauscht! Danke
  • Ferienprogramm für Kinder von 6 – 9 Jahren: `Erlebnis Wildwiese´ 
  • besonderer Gast auch heuer wieder gesichtet: Vielfalt der Fauna
      Wespenspinne mit Kokon (der Kokon wurde nur leider dieses Jahr unerlaubt entfernt)
  • Erntesieger ist wieder einmal der `Erbachofer Mostapfel´
  • Präsentation der Streuobstwiese auf dem AGENDA 21-Tag im Oktober im KOM mit den Themen:
    ApfelKräuter - Insektenhotel

     

Auch für das kommende Jahr sind bereits Dinge geplant – bleiben Sie am Ball! Unterstützen Sie uns tatkräftig!

Urte Langer, Wiesenbetreuerin und AK Sprecherin 

drucken nach oben