Ständige Innovation bei Soredi touch systems in Olching

Firmenbesuch Soredi

[12.12.2017] - Die fortschreitende Globalisierung lässt die Logistikbranche bereits seit geraumer Zeit kräftig wachsen. Wer maßgeschneiderte Lösungen im Bereich Software und Hardware für diese Branche anbieten kann, profitiert von dieser Entwicklung und ist mindestens ähnlich gut im Geschäft. Alfons Nüßl, heute Geschäftsführer und Gesellschafter der Soredi touch systems GmbH, gründete 2007 Soredi, eine Firma mit exakt diesem Fokus.
Seit 25 Jahren sammelt der Spezialist Erfahrung in der Entwicklung, Fertigung, Vertrieb und Wartung von modularen Touchsystemen. Mit 20 eigenen und nochmal rund 10 externen MitarbeiterInnen fertigt die Firma pro Monat rund 400 Tablets mit Scannervorrichtung,
Spracherkennung und sogenannter docking station zur Montage auf Lagerfahrzeugen. Mittels einer ausschließlich deutschen Fertigung und TÜV zertifizierten, technologisch weltweit führenden Produkten hat sich die Soredi GmbH zum Marktführer entwickelt.
Zu Nüßls Kunden zählen viele namhafte Unternehmen, u.a. BMW, VW, Edeka, Rewe, Liebherr und die Deutsche Post. Der Erfolg des innovativen Betriebs ist in Fachkreisen wohlbekannt, weshalb Geschäftsführer Nüßl keine Probleme hat neues Personal zu gewinnen. „Häufig kommen die Leute zu uns und wollen für uns arbeiten“, weiß Nüßl zu berichten.
Bürgermeister Andreas Magg und Wirtschaftsförderin Sonja Weyland informierten sich über den Betrieb im Rahmen ihrer sukzessiven Firmenbesuche. Bürgermeister Magg zollte Herrn Nüßl und seinen KollegInnen höchsten Respekt für deren Erfindergeist und Einfallsreichtum. „Man muss heute schon immer wissen, was morgen gefragt sein wird.“

drucken nach oben