2. Bürgermeister Meier auf Wunsch aus dem Amt entlassen

Verabschiedung Meier

[26.07.2017] - In der außerordentlichen Stadtratssitzung am Dienstag, den 25. Juli 2017, wurde Robert Meier auf eigenen Wunsch aus seinem Amt als 2. Bürgermeister entlassen. Meier hatte insgesamt neun Jahre dieses Amt inne und vertrat den Ersten Bürgermeister Andreas Magg bei verschiedenen Terminen wie zum Beispiel bei Gratulationen oder als dieser im Urlaub war. Durch die Größe Olchings hat der 2. Bürgermeister ein hohes Pensum an Terminen wahrzunehmen. Er könne aus gesundheitlichen und privaten Gründen dieses Pensum und den vollen Einsatz für die Stadt nicht mehr so leisten, wie es notwendig und sein persönlicher Anspruch sei, begründete Meier in der Sitzung seine Entscheidung. Der Schritt sei ihm keineswegs leicht gefallen. Der Stadtrat nahm einstimmig sein Entlassungsgesuch an.
Erster Bürgermeister Magg bedankte sich bei Meier für die stets gute und loyale Zusammenarbeit und führte aus, dass er seinen Einsatz immer sehr geschätzt habe. 

„Insbesondere im Bereich Bau war er immer eine Stütze, wo es für einen Bürgermeister ohne Fachkenntnisse manchmal schwierig wird“, so Magg. Er erinnerte beispielhaft an Meiers Einsatz als 2009 während der ersten Urlaubsvertretung im neuen Amt auf dem Nöscherplatz bei Bauarbeiten die Überreste eines Friedhofes und der alten Kirche gefunden wurden. Dies war eine große Herausforderung, aber Meier habe diese sehr gut gemeistert und ihn würdig vertreten, führte der Bürgermeister aus.
Auch 2014 als das alte Löschfahrzeug der Feuerwehr Geiselbullach an die Orienthelfer übergeben werden sollte und dafür erst einige bürokratische Hürden genommen werden mussten, hat sich Meier stets für die gute Sache eingesetzt. Zuletzt betreute er 2016 die Dreharbeiten zur Serie „Hindafing“ und vertrat dann die Stadt 2017 auch auf der Premiere. 

Als Zeichen der Wertschätzung und Erinnerung überreichte ihm Bürgermeister Magg ein Stadtwappen in Glas sowie ein kleines Fotoalbum mit visuellen Anekdoten aus Meiers Amtszeit. Meier bedankte sich ebenfalls beim Ersten Bürgermeister für die kollegiale Zusammenarbeit und dankte auch seinen Stadtratskollegen sowie der Stadtverwaltung: „Es waren schöne neun Jahre und ich bin immer gerne ins Rathaus gekommen. Das tue ich in Zukunft immer noch, aber nicht mehr als Zweiter Bürgermeister“. Meier bleibt dem Stadtrat weiterhin als Mitglied erhalten. 

In der kommenden Stadtratssitzung am Donnerstag, den 27.07.2017, um 18:30 Uhr wählen die Mitglieder des Stadtrats einen neuen Stellvertreter für den Ersten Bürgermeister.

 

drucken nach oben