Sinfonischer Hochgenuss

Muttertagskonzert mit dem 1. Olchinger Sinfonie Orchester im KOM

Olchinger Sinfonie Orchester Muttertagskonzert

[19.05.2017] - Nach nur wenigen Monaten gab das von Thomas Braun und Matthias Lichtenfeld gegründete Olchinger Symphonie Orchester (OSO) in der Kulturwerkstatt am Olchinger Mühlbach sein erstes Konzert. Bei der Entstehung mit dabei 3Klang und die Kreismusikschule. „Mit so einer Resonanz hatten wir nicht gerechnet. Es gab nicht einmal mehr einen Stehplatz im Gretl-Bauer-Saal, und der Saal tobte vor Begeisterung. Kein Wunder bei diesen Orchesterklängen – da war rein gar nichts von Lampenfieber zu spüren“, sagt Ruth Busl, Stadträtin und Kulturreferentin von Olching. Chapeau für diese Leistung nach so einer kurzen Probezeit. 

Zum zweiten Mal lud die Stadt zum „Muttertagskonzert“ ein. In diesem Jahr mit einer Premiere: das frisch gegründete Orchester der Stadt Olching brachte unter der Leitung von Matthias Lichtenfeld unter anderem die Tschechische Suite von Antonin Dvorak zum Erklingen. Warme Holzbläserklänge, schmeichelnde Streicher und Akzente von den Hörnern ließen die Zuhörerinnen und Zuhörer in den verschiedenen Sätzen aufhorchen. 

Tänze bildeten den zweiten Teil des Konzertes. Zwei slawische Tänze von Antonin Dvorak sowie die Ungarischen Tänze von Johannes Brahms wurden jeweils von zwei außergewöhnlichen, virtuosen Pianistinnen interpretiert: Timea Vujinovic-Toth und Mihaela Rogojan, die vierhändig auf dem Flügel musizierten. Ein Hörgenuss vom Feinsten! Im Anschluss spielten die circa 40 Musikerinnen und Musiker die von den Komponisten eigenhändig angefertigten Orchesterfassungen. 

Das OSO, inzwischen um Schlagwerk, Trompeten und Posaunen zum großen Klangkörper angewachsen, überraschte mit seinen klanglichen Möglichkeiten – zartes Piano wie auch kräftiges Forte waren am Muttertag zu hören. Und so mancher Musiker und Olchinger mag nach diesem großartigen Erfolg schon von einer eigenen „Amper-Philharmonie“ träumen. 

Übrigens: Das Olchinger Symphonie Orchester sucht noch Musikerinnen und Musiker. „Wir freuen uns auf jeden, der Lust hat bei uns mitzuspielen – ob jung oder älter, ob erfahren oder Neuling und egal, welches Instrument er oder sie mitbringt“, sagt Thomas Braun, Leiter von 3-Klang. Jeder sei willkommen, der Lust am gemeinsamen Spielen und Auftreten habe. 

Geprobt wird immer donnerstags ab 19:00 Uhr im KOM. Einfach mal anrufen: 08142 410036 oder gleich am nächsten Donnerstag hineinschnuppern bei der wöchentlichen Orchesterprobe im KOM, der Kulturwerkstatt am Olchinger Mühlbach in der Hauptstraße 68, 82140 Olching.

 

drucken nach oben