Olchinger Volksfest 2017 mit neuer Biervielfalt: Brauerei Maisach und die Olchinger Braumanufaktur kooperieren

Kooperation Volksfest

[2. Mai 2017] - Heuer gibt es einen weiteren Grund, das Olchinger Volksfest zu besuchen: Das Bier kommt in diesem Jahr gleich von zwei Brauereien. Bislang versorgte die Brauerei Maisach die Festgäste mit ihren Bier-Spezialitäten und alkoholfreien Getränken. Durch eine Kooperation mit der Olchinger Braumanufaktur wird das Bierangebot nun noch vielseitiger. Im Rahmen der Zusammenarbeit beider Brauereien kommt sowohl Dunkles als auch das Festbier weiterhin von der Brauerei Maisach. Erstmals wird die Olchinger Braumanufaktur ihre neue Weißbierspezialität, die Olchinger Weiße präsentieren. Zudem wird es an mehreren Stellen, wie z.B. der Bar im Festzelt, auch das Olchinger Natur Hell geben.

 

„Es freut uns sehr, heuer mit unseren Bieren auf dem Olchinger Volksfest vertreten zu sein. Durch die Kooperation mit der Brauerei Maisach können wir gemeinsam die wachsende Begeisterung der Biertrinkerinnen und Biertrinker für die hochwertigen Biere kleinerer Brauereien bedienen“, erklärt Guido Amendt, geschäftsführender Gesellschafter der Olchinger Braumanufaktur.

 

Das Festbier widmet die Brauerei Maisach ihrem „Volkshelden“, dem Räuber Kneissl. Die Festgäste können sich auf ein Original Festmärzen freuen. „Unsere Zusammenarbeit mit der Olchinger Braumanufaktur ist für alle Beteiligten ein echter Gewinn. Die Festbesucher erleben eine Vielfalt handgemachter Biere, die Stadt Olching wird mit ihrem Volksfest noch attraktiver und unsere zwei Brauereien ergänzen sich perfekt zu einer sinnvollen Partnerschaft,“ so Michael Schweinberger, Geschäftsführer der Brauerei Maisach.

 

Auch Bürgermeister Andreas Magg ist von der Kooperation begeistert: „Als Stadt versuchen wir seit Jahren die regionale Wirtschaft und deren hochwertigen und nachhaltigen Produkte zu fördern, mit Olchinger und Maisacher Bier gelingt uns dies auch auf dem Volksfest in hervorragender Art und Weise.“ Volksfestreferent Andreas Hörl fügt hinzu: „Wir freuen uns sehr, dass alle Beteiligten von dieser Kooperation profitieren können.“

drucken nach oben