Unsere Hauptstraße: Schöner, grüner, gemütlicher … ist machbar!

Unsere Hauptstraße: Schöner, grüner, gemütlicher … ist machbar!

 

Wieso denn soll man mit dem Auto einkaufen, wenn man das mit dem Rad oder zu Fuß gesünder, sicherer und umweltfreundlicher erledigen kann. So kann es werden. Das richtet sich nicht auf die Verdrängung des motorischen Verkehrs, der ein maßgeblicher Faktor bleiben wird. Aber anstatt nur aus der Perspektive der Verkehrsplanung für das Auto setzt man besser die Menschen und die räumlichen Qualitäten als steuernde Parameter ein.
 

Die Bürger, die Geschäftswelt, die Stadt und die im Stadtrat vertretenen Gruppen wollen schon lange die Verbesserung und Verschönerung der Hauptstraße: Unsere Hauptstraße lädt mit ihren attraktiven Geschäften, dem gastronomischen Angebot und den heimeligen Plätzen zum Flanieren und Verweilen ein. Alle Verkehrsteilnehmer, gleich ob zu Fuß, mit dem Rad oder Auto, ob alt oder jung, kommen sicher an ihr Ziel. Entspannt bummeln, Pause machen und in einheimischen Geschäften einkaufen, so soll es werden.“    

( Zukunftskonferenz 2010/11 )

 

 

 (Selbstfahrende) E-Shuttle-Buse – Andere machen es vor

Ebus_agenda_zukunft_olching

 
Wir von der Agenda 21 reden nicht, wir handeln - mit Mut zu Neuem und mit Begeisterung. Wir wollen Olching durch stadtfreundliche Mobiliät zukunftsfähig machen. Mit unserem Plan erobern wir die Straße als Lebensraum für Menschen Stück für Stück zurück. Ein ausführlicher Antrag und detaillierte Planskizzen wurden der Stadt schon vorgelegt. Unser Konzept einer „Gemeinschaftsstraße“ greift viele „alte“ Ideen auf und gibt Spielraum für neue, zeitgemäße Lösungen: große Parkplätze außen, verbunden mit einem E-Shuttle-Bus, barrierefreie, ebene Gesamtfläche mit abgesenkten Bordsteinen, ruhiger von gegenseitiger Rücksichtnahme geprägter Verkehr, besserer Zugang zu den Geschäften, mehr Grün, weniger Luftbelastung und Lärm und mehr.
 
Der Umbau ist in Schritten machbar, der Plan geeignet für Fördermittel-gestützte Finanzierung. Nun ist es an der Stadt – Rat und Verwaltung – mit weiterer Beteiligung der Bürgerschaft, des Gewerbes und anderer Interessengruppen bald etwas daraus zu machen. Auch wir wollen dran bleiben. Unterstützen Sie das Projekt Hauptstraße wo und wie immer möglich.

 

Arbeitskreis Verkehr

Axel Pesall, 08142 - 13778

Peter Wehrle, 08142 - 4103767
 

 

E_shuttle_agenda21

 

drucken nach oben