Neue City-Buslinie für die Olchinger Innenstadt?

mvv-bus

[12.05.2016] - In Zeiten immer größeren Verkehrsaufkommens gewinnt die Attraktivität des ÖPNV zunehmend an Bedeutung. Daher ist es Bürgermeister Andreas Magg ein wichtiges Anliegen, die Haltestellen und Streckenführungen der innerstädtischen Busse in Olching regelmäßig zu überprüfen und zu optimieren.

Eine Entlastung für die Hauptstraße könnte eine City-Buslinie bringen, die diese mit dem Schwaigfeld-Center und dem Gymnasium verbindet. Bislang waren die Busnutzer gezwungen am Olchinger S-Bahnhof umzusteigen. Anschließende Haltestellen könnten der Volksfestplatz, Auf der Insel, der Roßhaupter Platz und ggf. das Gewerbegebiet sein. Dies würde die Verlegung der aktuellen Buslinie 834 in die bislang nicht angeschlossenen Siedlungsbereiche Schubert-, Beethoven- und Feldstraße erlauben.

Die Finanzierung könnte teilweise durch die zum Ende 2016 zu erwartenden Rückzahlungen des MVV erfolgen. Da die Fahrgastzahlen in den letzten Jahren deutlich zugenommen haben, wird die Stadt Olching in Zukunft geringere Vorauszahlungen leisten müssen. Bürgermeister Magg möchte nun prüfen lassen, ob der bisherige Haushaltsansatz beibehalten werden kann, um die zusätzliche Buslinie zu finanzieren.

Er verfolgt mit diesem Vorhaben die Stärkung des ÖPNV und somit die Verringerung des PKW-Verkehrs in der Innenstadt. Zusätzlich reagiert er damit auf Bürgerwünsche, die u.a. einer Veranstaltung zum Thema ÖPNV des Vereins Älter werden in Olching e.V. entstammen.

drucken nach oben