Kleiderkammer in Heckenstraße wiedereröffnet

Eröffnung Kleiderkammer

[22.04.2016] -  Am Dienstag, den 19. April 2016, eröffnete im Untergeschoss der ehemaligen Hauptschule, Heckenstraße 9, die neue Kleiderkammer des Asylhelferkreises nachdem das Landratsamt die weitere Nutzung der vorherigen Kleiderkammer in einer Sammelunterkunft untersagt hatte. Nach einigen wenigen Umbaumaßnahmen und Brandschutzvorkehrungen hatte die Stadt Olching die Räumlichkeiten kurzfristig zur Verfügung stellen können. Die Mitarbeiter des städtischen Bauhofs räumten die neuen Räumlichkeiten leer und halfen der Kleiderkammer beim Umzug.

Eva Gasser (Mitte) ist dankbar, dass die Kleiderkammer wieder öffnen konnte. „Man merkt die letzten fünf Wochen deutlich, in denen die Menschen sich keine Kleider holen konnten. Einige sind grade erst angekommen und besitzen buchstäblich nur die Kleidung, die sie am Leib tragen.“ Dementsprechend groß war der Andrang bei der Erstöffnung am Dienstag.

Bürgermeister Andreas Magg kam gerne der Einladung des Asylhelferkreises nach und überzeugte sich vor Ort von Nutzen und Frequentierung der Kleiderkammer. „Es ist erstaunlich, wie viele guterhaltene Kleidungsstücke die Olchinger spenden. Das ist wirklich ein gutes Werk, das die Spender und vor allem die Mitglieder des Helferkreises leisten.“

drucken nach oben